Aktivität

Fehlermeldung

Deprecated function: The each() function is deprecated. This message will be suppressed on further calls in menu_set_active_trail() (Zeile 2405 von /home/flossi/public_html/includes/menu.inc).

Flöße

Flöße sind Wasserfahrzeuge zusammengestellt aus verschiedenen Glieder aus Holz (Stammholz, Holzbrett oder behauenes Holz). Die Bauart is von der Charakteristik des Flußes, von der Holzart und Holzform abhängig. Flöße sind rechteckig oder trapezförmig, haben kein Motor und bewegen sich nur mit dem Flußstrom; die Ruder braucht man nur für Steuerung. Kleinere Flöße (auch Samec genannt) sind etwa 20 Meter lang und gesteuert von zwei Flößer; die größere Flöße sind ungefähr 70 Meter lang und von vier Flößer gesteuert (zwei vorne und zwei hinten). Auf einem Samec-Flöß war es auch bis 20 rm. Holz. Die Flöße, die aus kleineren in größere Flusse kamen, wurden ins größere Flöße zusammengelegt. Das größte Flöß war Mitrovcan, und war aus zwölf Samec-Flöße verbunden. 
 

Der Flößmeister (der Steuerman)

Der Flößmeister war der wichtigste Man auf dem Flöß. Auf dem Mitrovöan-Flöß steuerte der Meister in der erste Linie links vor der koliba (koliba war eine Stelle auf dem Flöß, wo die Flößer schliefen und ihre Nahrung hatten). Der Meister war auch der Koch für alle auf dem Flöß. Der zweite wichtige Man war prednjek (der Vorder) in erste Linie rechts. Er ersaß den Steuerman und außer steuern half auch bei der Landung. Die Aufgabe der End-Flößer links in der zweite Linie war Rudern und Anbindung beim Landung. Außer Rudern musste er auch Geschirr spülen und ander kleinere Aufgaben erledigen.